Benutzung des Siedlervereinshauses bei Festen  Mit der Inanspruchnahme erkennt der Benutzer/Veranstalter die Bedingungen dieser Benutzungsordnung und die damit verbundenen Verpflichtungen in allen Teilen verbindlich an.    1. Die Benutzung darf nur durch ein Siedlervereinsmitglied - mit einer Zugehörigkeit von mindestens einem Jahr - erfolgen. Es ist nicht gestattet, die Rechte zur Benutzung an Dritte abzutreten. Unter Beaufsichtigung von Erwachsenen sind Kinderveranstaltungen gestattet. Jugendveranstaltungen sind nicht erlaubt.  2. Der Schlüssel zum Siedlervereinshaus ist beim Obmann bzw. dessen Vertreter in Empfang zu nehmen. Vom Empfang bis zur Rückgabe der Schlüssel trägt der betreffende Benutzer/ Veranstalter die volle Verantwortung für die sorgfältige Aufbewahrung der Schlüssel.  Bei Abhandenkommen der Schlüssel haftet der Benutzer/Veranstalter für alle daraus entstehenden Kosten (z. B. Einbau neuer Schlösser [Schließanlage!] bzw. Anschaffung von Ersatzschlüsseln). Die Schlüssel sind unmittelbar nach der Benutzung des Siedlervereinshauses bzw. nach erfolgter Reinigung beim Obmann bzw. dessen Vertreter abzugeben.  3. Bei Übernahme des Schlüssels ist eine Kaution in Höhe von € 100,00 (Hundert/00 Euro) zu hinterlegen. Die Abrechnung erfolgt bei Schlüsselrückgabe.  4. Der Benutzer/Veranstalter hat sich vor und nach der Benutzung des Gebäudes vom Zustand und Einrichtung zu überzeugen, etwa festgestellte Mängel sind dem Obmann oder dessen Vertreter sofort zu melden.  5. Das Ein- und Abräumen des Mobiliars erfolgt durch den Benutzer/Veranstalter.  6. Das Demontieren jeglicher Gegenstände oder Einrichtungen ist nicht gestattet.  7. Plakate, Hinweisschilder, Dekorationen usw. dürfen nicht mit Nägeln, Schrauben oder Ähnlichem innerhalb der Räume befestigt werden.   8. Das Mobiliar, der Saal und die Nebenräume sowie die vorhandenen Kücheneinrichtungen einschließlich Geschirr sind nach der Veranstaltung wieder in den Originalzustand zu bringen.     9. Das Mobiliar und die Räumlichkeiten (Küchen, WC etc.) sind gründlich zu reinigen. Der Benutzer/Veranstalter ist verpflichtet, sollten die Außenanlagen benutzt worden sein, auch diese zu säubern. Der anfallende Müll und Abfall muss vom Benutzer/Veranstalter mitgenommen und ordnungsgemäß entsorgt werden.   10. Nach Abschluss der Veranstaltung hat die Übergabe bis spätestens zum darauffolgenden Tag 16 Uhr zu erfolgen.  11. Bei der Benutzung des Siedlervereinshauses sind die Vorschriften über den Jugendschutz, den Lärmschutz sowie den Brandschutz zu beachten, dies sind u. a.  a) im Siedlerhaus (Saal) besteht Rauchverbot b) es dürfen keine Kerzen verwendet werden c) das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist im Siedlervereinshaus und im Außengelände verboten  	   d) am Gelände des Siedlervereines dürfen keine Kraftfahrzeuge abgestellt werden 	   e) Fluchtwege sind freizuhalten f) Ballspiele sind nur am Spielplatz erlaubt  12. Es ist untersagt, die Notdurft außerhalb des Siedlervereinshauses – am Gelände – zu verrichten.  13. Hundebesitzer haben dafür zu sorgen, dass die Hunde außerhalb des Geländes ihr Geschäft verrichten.  14. Der Benutzer/Veranstalter übernimmt gegenüber dem Siedlerverein und Dritten die selbstschuldnerische Haftung für alle direkten oder indirekten Schäden, die im Zusammenhang mit der Benutzung im Gebäude, auf dem Gelände und den angrenzenden Grundstücken entstehen.  15. Gegenstände und Material, die dem Benutzer/Veranstalter gehören, sind sofort nach Abschluss der Veranstaltung zu entfernen.  16. Die Veranstaltungen sind so durchzuführen, dass insbesonders zur Nachtzeit eine Störung der Nachbarschaft vermieden wird. Bei Musik- und Gesangsdarbietungen sind die Türen und Fenster geschlossen zu halten – siehe auch „Regelung zur Feier eines Festes im Vereinshaus“.   17. Im Winter obliegt dem Benutzer/Veranstalter für die Zeit der Benutzung die Reinigungs- und Streupflicht auf den zum Grundstück gehörenden Flächen.  18. Bei der Durchführung der Veranstaltungen hat der Benutzer/Veranstalter darauf zu achten, dass die maximale Anzahl der Teilnehmer oder Besucher von 96 Personen einschließlich eventuellen Personals nicht überschritten wird.  Haftung 1. Die eventuell erforderlichen Anmeldungen der Veranstaltung bei den zuständigen Behörden sind grundsätzlich Sache des Benutzers/Veranstalters. Der Siedlerverein übernimmt keinerlei Haftung für verspätete Anmeldungen. 2. Der Siedlerverein übernimmt keine Haftung für Unfälle aller Art und Diebstahl (Entwendung oder Beschädigung von Kleidungsstücken), die im Zusammenhang mit der Benutzung der überlassenen Räume und Anlagen stehen. Der Siedlerverein wird von jeder Haftung freigestellt.  3. Der oder die Benutzer/Veranstalter verzichten ihrerseits auf eigene Haftpflichtansprüche gegen den Siedlerverein und für den Fall der eigenen Inanspruchnahme auf die Geltendmachung von Rückgriffansprüchen gegen den Siedlerverein und deren Beauftragte.  Sonstiges 1. Die Unterhaltungskosten (Strom, Heizung, Wasser, Spülmittel für Geschirrspüler – die Bedienungsanleitung ist zu beachten!) sind vom Benutzer/Veranstalter so gering wie möglich zu halten. 2. Für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung ist der Gerichtsstand Wien. 3. Diese Benutzungsordnung tritt ab sofort in Kraft.   Wien, den 1. Juli 2012       Die Vereinsleitung
 Überparteiliche Interessenvertretung der Haus- und Grundeigentümer ZVR-Zahl: 350032144   Vereinshaus 1220 Wien, Speikweg 4 Mobil:  0680 4044 521 
© Siedlerverein Neu-Eßling
Start Wir über uns Veranstaltungen Aktuelles + Anzeigen Leistungen und Vorteile Sicherheit Österr. Siedlerverband Fotos Infos und Links Kontakt Nachrichtenblatt Datenschutzerklärung Impressum